headerimage: 

Betriebs-, Familienhilfsdienst und Maschinenring Coesfeld e.V.

3. Maschinenvorführung beim MR Merseburger Land e.V.

Datum: Dienstag, 8. Oktober 2013

3. Maschinenvorführung beim MR Merseburger Land e.V.(von links): Thomas Lautenschläger (Newtec Querfurt) und Wolfram Hastolz bei der Technikpräsentation in Obhausendie Amazone Werke stellte Axel Steinhagen unterschiedlich breite Modelle der Serien Centaur, Cenius und Catros vor.

“Wir haben es uns seit Jahren zur Aufgabe gemacht, unsere Mitglieder zu informieren. Man muss ja nicht alle Fehler selber machen”, mit diesen Worten begrüßte der Vorsitzende Christian Altenburg-Herfurth die 45 interessierten Besucher zur dritten MR-Maschinenvorführung in diesem Jahr, die die unterschiedlichsten Varianten zur Stoppelbearbeitung zeigte. Im Gegensatz dazu, beschäftigten sich im Frühjahr die praktischen Beispiele mit der Thematik “Strip Till”.

In Zusammenarbeit mit Thomas Lautenschläger von der Newtec Querfurt hatte MR-Mitarbeiter Leonard Friedrich Krippendorf Großtechnik von den Amazone Werken und der Firma Väderstad zusammengestellt, die sich dem direkten Vergleich stellte. Zur Freude der Ausrichter erstreckte sich das Einzugsgebiet der Besucher von der Altmark bis nach Altenburg in Thüringen.

Die gewünschte Grundbodenbearbeitung in den unterschiedlichsten Arbeitstiefen erwies sich für alle Geräte als Herausforderung, da es auf dem ausgewählten Weizenstoppelfeld in Obhausen auf der Querfurter Platte drei Wochen zuvor nicht geregnet hatte. Ein Umstand, der allerdings typisch für die Region ist.

Und gerade hier lag auch das besondere Interesse der praktizierende Landwirte, welche Gerätekombination aus großen und kleinen Scheibenscharen mit beispielsweise Grubberzinken, sowie anderen Werkzeugen am effektivsten im Boden arbeitet oder aber auch welche Walze im Nachgang den Boden gut krümelt und zugleich ansprechend rückverfestigt.

Zum Portfolio des Väderstad Gebietsvertreters Wolfram Hastolz gehörten die neusten Maschinen der Reihen Swift, Carrier und Top Down.

Als besonderen Leckerbissen bei der Vorführung hatten die Organisatoren um Leonard Friedrich Krippendorf einen Kremserwagen bereitgestellt, der parallel neben der Technik fuhr, so dass auch bei typischer Arbeitsgeschwindigkeit die Funktionsweise der vier bis 12 Meter breiten Maschinen beobachtet werden konnte.

Für exakten und effektiven Einsatz stellte Thomas Lautenschläger ergänzend zum Maschinenspektrum den Einsatz des Satteliten unterstützten RTK-Signals zum Parallel fahren vor.

Auch seitens des Bundesverbandes der Maschinenringe wird ein flächendeckendes RTK-Signal für ganz Deutschland angeboten, um effizienten bei Bestell-, Pflege und Ernteprozessen zu arbeiten. Speziell zu diesem Thema ist in den Wintermonaten eine Informationsveranstaltung geplant. Unabhängig davon können Information in der MR-Geschäftstelle in Merseburg, Rufnummer 03461 212162  nachgefragt werden.

Kulinarisch begleitete die Landschlachterei Keiling die MR-Maschinenvorführung, die von der Newtec Querfurt, Amazone, Väderstadt, dem Agrarunternehmen Barnstädt und dem Landwirtschaftsbetrieb Christian Altenburg-Herfurth unterstützt wurde.