headerimage: 

Betriebs-, Familienhilfsdienst und Maschinenring Coesfeld e.V.

"Eine Geschichte aus dem Leben" oder "Das Leben mit den Callcentern"

Datum: Donnerstag, 11. Juni 2009

Jeden Monat wieder… Meine Handyrechnung reißt mich fast vom Hocker, ich habe aber keine Lust mich mit dem Tarifdschungel auseinanderzusetzen.

Ich sitze gerade vor dem Rundschreiben meines Maschinenrings und was sehe ich da: „Wir optimieren Ihren Handyvertrag!“
 
Optimal, denke ich mir, rufe sofort in der MR-Geschäftsstelle an und frage – was muss ich tun damit ich nichts tun muss?
Die freundliche Stimme mir gegenüber sagt: „Schicke mir doch einfach 2 – 3 Handyrechnungen zu und wir erstellen ein individuell auf dich zugeschnittenes Angebot mit unserem Tarifrechner.“
 
Gesagt, getan. Und was sehen meine Augen – monatlich 20 % Ersparnis und ich muss nur noch ein Formular ausfüllen – Optimal – das mach´ ich! Top, die Leute vom Maschinenring!

Wochen später sitze ich auf meinem Schlepper bei der Feldarbeit und mich ruft ein Mitarbeiter von so einer Hotline an. Die Dame am Telefon erzählt mir etwas von neuen Tarifen, Handys verspricht mir das Blaue vom Himmel obwohl ich Regen brauche und so weiter…. Die vielen Informationen der fremden Stimme sind nicht zu verarbeiten. Ich sage ihr: „Vielen Dank für Ihr Angebot, aber ich bin im Rahmenvertrag der Maschinenringe bestens beraten und mache alles über die örtliche MR-Geschäftsstelle, ich gönne meinem MR die kleine Provision die er dafür erhält.“

Die Lehre aus dieser Geschichte:
Bleiben auch Sie Ihrem Maschinenring treu und vertrauen Sie auf die persönliche Beratung vor Ort. Lassen Sie sich nicht auf Callcenter ein – wir arbeiten nach dem Motto „Von Mensch zu Mensch“!
 
Außerdem muss der Beratungsaufwand der MR-Geschäftsstelle auch bezahlt werden – das können wir indem wir Aufträge wie Vertragsverlängerungen vor Ort für Sie erledigen dürfen. Unterstützen Sie uns in der Geschäftsstelle, das Vermittlungsentgelt kommt auch wieder Ihnen als unser Mitglied zugute!