headerimage: 

Betriebs-, Familienhilfsdienst und Maschinenring Coesfeld e.V.

Hilfe im Tarifdschungel

Datum: Montag, 12. Januar 2009

Interview mit Karl Zahner

Mobilfunk-Beratung über den Maschinenring

Karl Zahner führt im Vollerwerb einen Milchvieh- und Ackerbaubetrieb im Allgäu und ist Mitglied im Maschinenring Memmingen. Der 46jährige Landwirt hat vor ein paar Jahren einen neuen Stall gebaut, der einige Kilometer vom Wohnhaus entfernt liegt. Seitdem geht bei ihm
ohne Handy gar nichts mehr.

Ihre Telefonkosten sind vermutlich deutlich gestiegen, seit Sie bei der Arbeit im Stall kein Festnetz mehr nutzen können?

Karl Zahner: Zunächst schon, das war ja auch zu erwarten. Aber zum Glück habe ich vor zwei Monaten meine Rechnungen vom Maschinenring überprüfen lassen – jetzt habe ich einen neuen Tarif und zahle jeden Monat 30-40 Euro weniger als bisher.

War das mit viel Aufwand verbunden?

Karl Zahner: Ich selbst musste nicht viel machen, das waren die Mitarbeiter vom Maschinenring. Ich habe bei meinem Ring in Memmingen nach einem neuen Handy angefragt, weil mein altes Gerät nicht mehr richtig funktioniert hat. Und bei der Gelegenheit ist überprüft worden, ob mein Vertrag noch für mich passt, und ich habe das neue Angebot bekommen.

 Was mussten Sie konkret unternehmen?

Karl Zahner: Ich habe mit einer Mitarbeiterin in Neuburg telefoniert und ihr daraufhin drei alte Handy-Rechnungen zugefaxt. Sie hat dann geprüft, ob es nicht eine preisgünstigere Möglichkeit
für meine Telefongewohnheiten gibt, und schon ein paar Stunden später war das neue Angebot bei mir im Fax.

Wie sind Ihre Telefongewohnheiten?

Karl Zahner: Ich bin kein langer Redner am Telefon, aber ich führe viele kurze Gespräche, gerade auch ins Festnetz. Mit dem Tierarzt, mit der Familie daheim, mit dem Futterhändler. Im neuen Tarif habe ich jetzt 100 Freiminuten ins Festnetz, das ist genau das Richtige für mich.

Für welches Handymodell haben Sie sich entschieden?

Karl Zahner: Auch da habe ich mich auf die Beratung im Maschinenring verlassen und das Sony Ericsson C702 ausgesucht. Es soll eines der robustesten Geräte sein, die es derzeit gibt, und bisher hat es auch wirklich ohne Störungen alles mitgemacht.