headerimage: 

Betriebs-, Familienhilfsdienst und Maschinenring Coesfeld e.V.

Maschinenring-Neubau geht voran

Datum: Montag, 16. September 2013

Das  6,5-Million-Bauprojekt  der  Maschinenringe  in  Neuburg  an  der  Donau geht in die nächste Runde: Auf der Baustelle für das geplante Verwaltungs- und Seminargebäude für insgesamt 120 Mitarbeiter fand am 12. September jetzt das Richtfest statt.

Maschinenring-Präsident Leonhard Ost zeigte sich dabei vor rund 100 Gästen erfreut darüber, dass Zeit- und Kostenrahmen bisher vollständig eingehalten worden seien. Der  geplante  Einzugstermin  Juni  2014  bleibt  also  realistisch.  In  der  neuen Zentrale  der  deutschlandweit  tätigen  Maschinenring-Organisation  werden die Mitarbeiter vom Bundesverband der Maschinenringe e.V., der Maschinenringe Deutschland GmbH, des Kuratoriums Bayerischer Maschinenringe und des  MR  Neuburg-Schrobenhausen  erstmals  gemeinsam  ihre  Arbeitsplätze beziehen.
Bisher wurden für das Gebäude 300 Tonnen Stahl und 2400 Kubikmeter Beton  verbaut.  Von  einem  „futuristischen  Rohbau“  sprach  Leonhard  Ost,  den man sich vor einigen Jahren noch nicht hätte vorstellen können.

AnhangGröße
130916_MR_Pressemitteilung_Richtfest.pdf1.75 MB